DIY-Geschenk: Goldene Schallplatte

Uhu, die Zeit vergeht gerade wie im Flug. So viel los, so viel zu tun, so viel Pläne… Gut so! Aber heute will ich doch mal die Goldene Schallplatte zeigen, die ich meinem Bruder zum Geburtstag gebastelt habe.

Zugegeben, mal wieder nicht das innovativste DIY. Aber mein Bruder hat sich gefreut. Er legt als DJ auf und seit einiger Zeit versucht er sich auch an eigener Musik. Ich wollte ihm einfach mal sagen, dass ich das gut finde, was er macht.
Sprichwörtlich im Plattenladen gegenüber habe ich nach einer alten Schallplatte gefragt (hatte schon Angst sie finden es pervers oder so, eine Schallplatte zu verbasteln, sind ja lauter Liebhaber dort ), die ich dann mit Acryl-Sprühlack in Gold getaucht habe. Das Cover in der Mitte hat mein Freund entworfen, wir haben es auf Papier gedruckt aufgeklebt. Aber die größte Herausforderung war, in den Feiertagen an schwarzes Tonpapier in der Größe zu kommen, das dafür vorgesehene hatte ich nämlich zuhause vergessen. Wurde schließlich schwarzes Geschenkpapier.

Mit dieser simplen Geschenkidee bin ich dann auch wieder im Offline-Leben… Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!

Related Posts

Smileys für den Spätsommer!

Der Sommer ist noch nicht vorbei! Und meine Blog-Sommerpause damit auch nicht, aber heute hatte ich mal wieder Lust, ein paar Fotos zu machen. Dazu bin ich nämlich zur Zeit viel zu faul! Zumindest für hochwertigen Fotos – Handyfotos dagegen mache ich in meiner Freizeit fast im Stundentakt und dann landen sie per WhatsApp bei allen möglichen Freunden. “Ich beim Sport”, “Meine Aussicht gerade”, “Kann ich das so anziehen?”, “Am See”, “Beim Essen”, “Beim Himbeeren pflücken”,… und natürlich immer versehen mit Smileys. Fröhlichen Smileys natürlich :).

Eigentlich wollte ich nur meinem Bruder ein T-Shirt schenken, dass ich ihm mitbringen sollte. Dann wollte ich einen Anhänger basteln und weil ich meinen Geschwistern sowieso dauernd Kuss-Smileys schicken möchte, lag das auf der Hand… ;).

So, und jetzt bin ich wieder weiter den Sommer genießen.

Es ist nämlich (fast) Wochenendeeeeee!!

Related Posts

Freundinnen-Geschenk mit Leder und Stofffarbe


Zwischen meinen Adventskalendern wird es langsam soweit, dass man an das Sammeln von Geschenk-Ideen denken darf. Aber hey, ganz ruhig, wir gucken nur und überlegen, lassen uns inspirieren… Wir sind gut in der Zeit und mit Besorgungen und echtem Kreativ-Werden lassen wir uns keinen Stress machen!

Ich habe für einen Geburtstag am Wochenende genäht und zeige euch mal das Ergebnis. Vielleicht braucht ja jemand noch Inspiration für ein kleines Täschchen…

Was ich verwendet habe:

  • 2 kleine schwarze Lederstücke
  • etwas festeren Baumwollstoff in Beige (selbe Größe wie das Leder)
  • Stofffarbe + Pinsel
  • einen Reißverschluss
  • Nähmaschine, Schere, Garn in Schwarz und Beige
  • Ledernadel und entsprechende Nadel für den Stoff

Die vier obigen Bilder zeigen meine Arbeitsschritte:

  1. Nachdem weihnachtliche Tannenbaum-Stempelversuche gescheitert waren habe ich mich für einfache Streifen entschieden. Geht einfach immer! Ich habe sie mit einem Pinsel auf den Baumwollstoff gemalt und durch Bügeln fixiert.
  2. Dabei habe ich das zweite Stoffstück unbemalt gelassen und beide Baumwoll-Stücke an die Seiten des Reißverschluss genäht.
  3. Das Leder habe ich danach unversäubert an beiden Seiten angenäht.
  4. Zum Schluss wurde alles rechts auf rechts gelegt und ich habe einmal außenrum genäht. Dabei habe ich erst das Leder (Ledernadel), dann den Teil mit dem Stoff zugenäht und im Anschluss den Reißverschluss aufgezogen und alles umgekrempelt.

Das Ergebnis gefällt mir richtig gut. Für mich sind einfach die Materialien entscheidend und Leder ist nunmal zeitlos schön – genau wie ein hochwertiger Stoff, den ich noch übrig hatte. Von kleinen Täschchen für die Handtasche kann ich wirklich nicht genug haben!

Beschäftigt ihr euch schon mit Weihnachtsgeschenken?

Bei uns ist das Schenken an Weihnachten eigentlich nur in den Familien üblich und in meiner Familie ist es festes Ritual, dass man sich irgendwann im November gegenseitig verspricht: Dies Jahr keine Geschenke! Am Ende hat doch jeder für jeden was überlegt und während sich einer nach dem anderen outet, bekräftigen alle, dass ihre Geschenke dieses Jahr “Nur Kleinigkeiten” wären, nichts Besonderes, man solle sich bitte nicht zu viel erwarten…

Schrecklich!

 

Falls ihr noch Inspiration sucht, finden sich vielleicht beim Creadienstag Ideen oder ihr sucht mal auf meinen Seiten vom letzten Jahr. Aber das Wichtigste ist: KEIN Stress! Bringt ja doch alles nichts und wenn man sich nichts vornimmt, dann kommt meist doch eine Idee nach der anderen und am Ende hat man mehr gemacht, als man eigentlich vorhatte. Soll ja auch Spaß machen!

Related Posts